Nächtliches WordPressupgrade

Endlich hab ich mal wieder die Energie meine zwei WordPress-Blogs auf die aktuelle Version upzugraden. Da mach ich im Vorfeld nämlich immer ein komplettes Backup, das – dank meiner dörflichen Internetverbindung – einige Zeit braucht, in der ich dann zwangsweise nichts zu tuen hab. 🙂

Heute war mir aber sehr danach den Moulin Rouge Soundtrack durchzuhören und mir dabei von meinem Ventilator die Augen austrocknen zu lassen. Inzwischen bin ich schon wieder bei Amerika-irischem Kneipen-Hardcore-Folk von „Flogging Molly“ angekomme und hacke zum Takt der Musik auf meiner Tastatur. Genug Zeit um meinen FTP-Clienten im Hintergrund arbeiten zu lassen.

Soll ich mich an die Burning Board Lite Installation auf dem Webspace der Pfarrjugend wagen? Das Upgrade steht schon so lange an, dass ich inzwischen vergessen habe, was ich alles in den Dateien verändert habe, damit es sich in das Design des Blogs einfügt. Höre ich lieber auf meine innere Stimme und mach es nach dem Pfingstlager: Never touch a secure and running system.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.