Smart fahren

Smart fahren ist noch so schlimm wie es von außen ausschaut. Ich hatte gestern das Vergnügen den kleinen Wagen von Köln nach hause fahren zu dürfen. Die Umstellung auf diese Automatik/Pseudoautomatik war eigentlich schon das größte Problem. Wenn man es nicht gewohnt ist, dass der Wagen ohne eigene Einwirkung auskuppelt, kann es am Anfang schon zum scheinbaren Kontrollverlust kommen – das linke Bein zuckelt sowieso die ganze Zeit nervös und nutzlos im Fußraum. 😉 Der niedrige Spritverbrauch ist aber auch echt verlockend und in meinem Corsa fahre ich im Kofferraum die meiste Zeit eh unnützes Zeug durch die Gegend – bin aber im Gegenzug jederzeit für einen Spontancampingausflug ausgerüstet. 🙂

Nuja, durch das gestrige Mistwetter hab ich Brokeback Mountain gestern immer noch nicht sehen können (OpenAirkino). Aber der Abend war auch auf andere Art und Weise sehr unterhaltsam und interessant. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.