Wie erspäht, so zerronnen

Als ich heute Nachmittag meine Schwester vom Bahnhof abgeholt habe, fiel mir in einer Einbahnstraße auf einem großen Sperrmüll ein wunderschönes Schubladen-Schränkchen ins Auge. Aus dunklem Holz mit ca. 12 Schubladen im Apotheker-Stil. Leider konnte ich in der engen Gasse nicht sofort anhalten und mit meiner Schwester im Auto, habe ich später auch noch einige Minuten gebraucht, bis ich die richtige Stelle wiedergefunden hatte. Leider hat das Möbelstück in der Zwischenzeit einen anderen neuen Besitzer gefunden oder wurde vom ehemaligen Besitzer in einem Anflug von Nostalgie wieder ins Haus geholt. Nächstes Mal mache ich sofort eine Vollbremsung und blockiere zur Not auch die gesamte Ohligser Innenstadt.

Es wäre wirklich zu schön gewesen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.